Logo
kundendienst für frischbeton
Balken

BETONTECHNOLOGIE VOR ORT

Spiegelbild
STARTSEITE
UNTERNEHMEN
BEREICHE
AKTUELLES
REFERENZEN
LINKS
KONTAKT

Qualitätssicherung für Beton




Betonschliff

Kundendienst für Frischbeton

Im Frühjahr 2000 ist die heute für den Betonbau gültige europäische Norm EN 206-1 beschlossen und eingeführt worden. In Österreich ist die ÖNORM EN 4710-1 "Beton - Teil 1: Festlegung, Herstellung, Verwendung und Konformitätsnachweis - Ausgabe 2007" die Umsetzung der EN 206-1.
Die professionelle Qualitätssicherung des Baustoffes Beton hat somit massiv an Stellenwert gew
onnen. Nicht nur in puncto Einbau- und Verarbeitungsverhalten des frischen Betons, sondern gerade im Hinblick auf die geplanten Festbetoneigenschaften und Beständigkeit (Expositionsklassen) soll durch die fach-
kundige Überprüfung des Frischbetons bei der Herstellung bzw. beim Einbau allfälligen Schadensfällen und daraus folgenden Ersatzansprüchen vorgebeugt werden.

Qualitätssicherung für Beton

Baustoffe erfordern nach dem Bauproduktgesetz für deren Anwendung eine Zulassung und unterliegen damit einer Qualitätssicherung im Sinne der Österreichischen Baustoffliste.
Beton aus Baustellenanlagen und  Transportbetonwerken unterliegt jedenfalls einer klassifizierten Einstufung nach der erwähnten Norm.
In Bezug auf eine verpflichtete Qualitätssicherung für Beton sind seit dem Jahr 2000
  Vorgaben für Hersteller, Verwender und Bauherrn (Erstprüfung, Konformitätsprüfung und Identitätsprüfung)  verbindlich festgelegt. Der Begriff Identitätspüfung ist erstmalig in dieser Norm eingeführt worden. Es handelt sich dabei um "Abnahmeprüfungen" im herkömmlichen Sinne. Diese sind wesentlicher Bestandteil einer stichhaltigen Qualitätssicherung.





Document made with KompoZer
© 2011 beton.Q Galehr KG